Einer flog über Kuckucksnest

Einer flog über Kuckucksnest

Wie in jedem Jahr präsentiert der Laienspielkurs des Söderblom Gymnasiums unter der Regie von Bärbel Brandt und Andreas Ferling auch 2007 wieder ein Stück, das von Schülern und Schülerinnen der Stufe 13 auf die Bühne gebracht wird. Seit bereits über einem Jahr laufen die Proben für das Drama „Einer flog über das Kuckucksnest“, das durch den gleichnamigen Roman von Ken Kesey und dessen Verfilmung bekannt wurde.

Hauptperson des Stückes ist der kleine Gauner R. P. McMurphy, der einer Gefängnisstrafe entgehen will. So setzt er alles daran, in eine psychiatrische Klinik verlegt zu werden. Dort eingeliefert, wirbelt der Raufbold, Spieler und Frauenheld das monotone, von unsinnigen Vorschriften bestimmte Alltagsleben in der Klinik gehörig durcheinander und macht von Anfang an deutlich, dass er sich nicht anpassen will. In der Anstalt gerät alles aus den Fugen, denn McMurphy ermutigt die gedemütigten Insassen zu selbstbewussterem Auftreten.Die Auseinandersetzung zwischen ihm und der Oberschwester Miss Ratched, unter deren Herrschaft die Klinik steht, treibt auf eine Katastrophe zu...

Theme Redesigned by M.K. & J.H. - Based on Bordx Powered by Website Baker